Herren 30

Die Herren 30 des TC Bad Bolls spielen in der Saison 2022 in der Bezirksliga.

hinten von links: Philipp Mutschler, Markus Folwaczny, Steffen Spaich, Marcus Brenner und Michael Haas

vorne von links: Martin Stiegler, Torsten Grebner und Frank Hoffmann

ganz vorn: einer unserer Glücksbringer

bedanken wollen wir uns bei unseren Sponsoren:

Haas Metallguss GmbH

Brenner Möbel Ideen und Räume

Saison 2022

 

Spielbericht TA TSCH Esslingen – TC Bad Boll

Unser letztes Verbandsrundspiel bestritten wir gegen die Turnerschaft aus Esslingen, einen Gegner mit dem wir auch in der letzten Saison zu tun hatten. Aufgrund der Temperaturen einigten wir uns darauf eine halbe Stunde früher zu beginnen.

Zuerst gingen für den TC Martin Stiegler, Markus Folwaczny und Marcus Brenner auf die Plätze. Martin spielte nach einer kurzen Aufwachphase sein bestes Match diese Saison und konnte seinen Gegner mit 6-3,6-0 in die Schranken weisen. Markus hatte es mit einem starken Gegner zu tun. Nach einem ausgeglichenen ersten Satz und einer kurzen Diskussion Mitte des zweiten Satzes ließ er sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und schaukelte das Match mit 7-5,6-1 ins Ziel. Einen wirklich guten Tag hatte Marcus erwischt. Er machte kaum eigene Fehler und seinen starken Topsin Schlägen hatte sein Gegner nichts zu entgegnen, das Ergebnis von 6-1,6-1 spiegelt den Verlauf der Begegnung wieder.

Danach war es an Frank Hoffmann, Philipp Mutschler und Torsten Grebner für eine Vorentscheidung zu sorgen. Philipp spielte konstant, gewohnt fehlerlos und gewann sehr zügig mit 6-2,6-0. Frank hatte es an Position Eins mit einem starken Gegner zu tun. Nach gewonnenem ersten Satz, zog er sich allerdings eine Zerrung im Oberschenkel zu. Fast hätte es doch noch gereicht, aber schlussendlich musste er sich im Match-Tiebreak beugen und verlor 6-3,0-6,6-10. Unser Capitano Torsten war mit sich nicht zufrieden. Sein Match gewann er dennoch deutlich und ungefährdet mit 6-2,6-1.

Somit war nach den Einzeln schon der Drops gelutscht und die Ernte eingefahren. Die Doppel konnten wir entspannt angehen, der Sieg war nach 5-1 Einzeln bei drei ausstehenden Doppeln schon in der Tasche. Langer Rede kurzer Sinn auch alle drei Doppel konnten wir gewinnen. Philipp und Markus gewannen im Match-Tiebreak mit 6-2,4-6,10-4, Frank mit seinem Bruder Markus Hoffmann 7-6,6-4 und Martin und Torsten machten es sehr deutlich und holten mit 6-0,6-0 den Punkt für den TC.

Das letzte Spiel konnten wir somit klar und deutlich mit 8-1 gewinnen. Am letzten Spieltag sind wir spielfrei, mit etwas Hilfe könnten wir noch auf dem Sofa aufsteigen. Dafür müsste es aber glücklich für uns laufen. Besten Dank noch an Steffi, die Frank fit fürs Doppel gemacht hat und alle Fans, die die „Reise“ nach Esslingen mitgemacht haben.

Spielbericht TC Bad Boll – TC Heiningen

Bei sommerlichen Temperaturen und Kanonenschüssen empfingen wir am 26.06. den TC Heiningen zum Derby auf unserer Anlage.

Zuerst starteten Martin Stiegler, Torsten Grebner und Marcus Brenner. Martin hatte seinem starke aufspielenden Gegner wenig auszusetzen und verlor deutlich mit 3-6,2-6.Besser lief es bei Torsten und Marcus. Torsten hatte nur zu Beginn Schwierigkeiten mit seinem Gegner und gewann zum Ende hin souverän mit 7-5,6-2.Marcus war von Beginn an auf dem Platz und konnte sich nervenstark mit 6-3,6-3 durchsetzen. Nach dem ersten Durchlauf gingen Frank Hoffmann, Markus Folwaczny und Michael Hass mit einer 2-1 Führung auf die Plätze.

Alle Partien waren umkämpft und trotz der sommerlichen Temperaturen auf gutem Niveau. Frank und Markus konnten jeweils nach verloren erstem Satz ihre Spiele noch umbiegen. Unsere Nummer Eins Frank gab seinem Gegner im Spitzeneinzeil mit 3-6,6-3,10-2 das Nachsehen bei Markus war es nicht minder knapp 6-7,6-1,10-5. Einzig Michael konnte nach einem engen ersten Satz, auch aufgrund einer Verletzung am angeschlagenen Knie, nicht mehr drehen und unterlag mit 6-7,2-6.

Mit einem 4-2 ging es also in die entscheidenden Doppel. Markus und Philipp Mutschler, der für Michael einsprang holten zügig mit 6-1,6-0 unseren vorentscheidenden fünften Punkt und nahmen unseren Gästen somit den Wind aus den Segeln. Frank und Marcus war in den entscheidenden Phasen das Glück nicht hold, somit mussten sie ihren Gegner beim 3-6,4-6 gratulieren. Martin und Torsten ließen im ersten Satz zu viele Chancen ungenutzt, steigerten sich allerdings im Verlauf des Matches und gewannen schließlich mit 6-7,6-2, 10-8.

Insgesamt konnten wir das Derby erfolgreich abschließen und gewann mit 6-3. Bei Burgern und Bier ließen wir den Tennistag ausklingen und freuen uns auf unser letztes Verbandsspiel am 03.07. bei der Turnerschaft aus Esslingen. Hier wollen wir den Klassenerhalt endgültig dingfest machen, aber vielleicht gelingt uns in der sehr ausgeglichenen Gruppe tatsächlich noch eine Überraschung.

Spielbericht TC Bad Boll – TA TSV Jesingen

Nach unserer Auftaktniederlagen wollten wir es gegen Jesingen besser machen. Aus der letzten Saison wussten wir dass wir es mit einem starken Gegner zu tun bekommen werden.

Zuerst starteten Martin Stiegler, Markus Folwaczny und Michael Haas bei sommerlichen Temperaturen. Markus gewann sein Einzel nach schwerem Kampf im Match-Tiebreak mit 7-6,6-7,10-7. Bei Martin war es nicht weniger spannend, aber unsere Nummer 2 musste sich mit 5-7,6-7 knapp geschlagen geben.Micha spielte sein Einzel sehr konzentriert, hatte mit seinem Gegner nur wenig Mühe und gewann souverän mit 6-3,6-1.

Mit einem 2-1 Vorsprung gingen anschließend Frank Hoffmann, Philipp Mutschler und Torsten Grebner auf die Plätze. Frank hatte seinem Gegner nur wenig entgegenzusetzen und verlor deutlich mit 1-6,1-6. Philipp machten die Temperaturen und sein Gegner ordentlich zu schaffen, nach klarem ersten Satz musste er in den Matcht-Tebreak und gewann schließlich mit 6-3,2-6 und 12-10. Bei Torsten lief es im ersten Satz nicht rund unser Captain konnte sich jedoch steigern und gewann ebenfalls im Match-Tiebreak mit 5-7,6-3,10-3

Mit einem 4-2 ging es also in die entscheidenden Doppel. Es galt also ein Doppel zu gewinnen um den Punkt in Boll zu halten. Markus und Philipp holten den entscheidenden Punkt mit 6-2,6-2. Die anderen beiden Doppel gingen knapp an unsere Gäste aus Jesingen. Frank und Micha verloren 2-6,5-7 und Martin und Torsten gingen am Schluss die Kräfte aus 7-5,2-6,5-10.

Insgesamt haben wir mit 5-4 gewinnen können. Leider hat sich unser Lazarett noch nicht wirklich geleert. Immerhin konnten wir dieses Mal ohne Ersatzspieler auskommen und werden die nächsten drei Wochen bis zum nächsten Spiel nutzen um unsere Wunden zu lecken und fürs Derby gegen Heiningen fit und gesund zu werden.

Spielbericht TV Unterensingen – TC Bad Boll

Unser erstes Spiel führte uns nach Unterensingen, dort hatten wir einen Gegner, der im letzten Jahr noch in der Bezirksliga bei den Herren angetreten ist. Leider konnten wir nicht in Bestbesetzung antreten, insgesamt mussten wir fünf Spieler, aus diversen Gründen ersetzen. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Michael von Hagen und Hans-Jürgen Werner aus unserer Herren60 Mannschaft und unsere Edeljoker Markus und Oliver Hoffmann.

Für uns starteten Philipp Mutschler, Torsten Grebner und Markus Hoffmann im ersten Durchgang. Philipp spielte gewohnt souverän und konnte seinen Gegner klar mit 6-3,6-0 in die Schranken weisen. Bei Markus (6-3,4-6,3-10) und Torsten (6-2,4-6,4-10) waren es ausgeglichene Spiele, die mit ein wenig mehr Matchglück auch in unsere Richtung hätten ausgehen können.

Danach gingen Frank Hoffmann, Markus Folwaczny und Michael von Hagen auf die Plätze. Alle drei Spiele gingen klar an unsere Gastgeber. Frank konnte nach Magen-Darm nicht sein gewohnt sicheres Spiel aufziehen(3-6.3-6), Michael musste seinem halb so altem Gegner gratulieren (2-6,3-6) und bei Markus lief in seinem Einzel wenig zusammen, wobei sein Gegner auch sehr gut spielte (3-6,3-6).

Somit war schon nach den Einzeln unsere Niederlage besiegelt. Zu den Doppeln traten wir mit Frank und Torsten (2-6,2-6), Philipp und Markus (6-3,7-5) sowie Hans-Jürgen Werner und Oliver Hoffmann (0-6,1-6) an. Hier ging unser Plan auf, zumindest ein Doppel zu gewinnen.

Insgesamt also 2-7 bei einem wirklich guten Gegner verloren. Wenn man jetzt bedenkt, dass uns insgesamt fünf Spieler gefehlt haben und die Ergebnisse dennoch zumindest teilweise knapp ausfielen, dann wäre eventuell mehr drin gewesen. Aber hätte, wäre und wenn zählen nicht und somit mussten wir die Punkte in Unterensingen lassen.

Nächste Woche wollen wir es im Heimspiel gegen TA TSV Jesingen besser machen und freuen uns über jeden Zuschauer am Sonntag.

 

 

Kürzlich geänderte Seiten